Über uns

Seit 2016 bilden wir zusammen das perfekte Team. Aktion und Abenteuer sind voll unser Ding! Ob es Skifahren, Wakeboarden, Kitesurfen oder das Reisen ist, wir lieben die Abwechslung vom normalen Alltag. Mit unseren 19 und 20 Jahren stehen wir noch ziemlich am Anfang unseres Lebens.

 

Wir teilten den Plan, nach dem Abitur 2018 erst einmal etwas von der Welt sehen zu wollen, bevor es mit einem Studium oder anderem weitergeht. Jetzt sind wir jung und können uns die Zeit zum Reisen nehmen.

Wann, wenn nicht jetzt haben wir die Gelegenheit für solch eine Reise?

 

Doch wie kamen wir darauf, mit einem Truck durch Afrika zu fahren?

Zunächst war der Plan, mit einem „All around the World Ticket“ möglichst viele Kontinente und Länder zu bereisen. Dieser Plan wurde im Italienurlaub mit dem Segelverein an Pfingsten 2018 umgeschmissen, als die Idee aufkam, mit dem Fahrzeug von Familie Schmider durch Afrika zu fahren. Schon länger überlegten sie, ihren Truck zurück nach Namibia zu verschiffen, um ihn dort als ,,Ferienmobil“ zu nutzen. Sie hatten mitbekommen, dass wir für längere Zeit auf Reisen gehen wollen und boten uns an, mit ihrem Fahrzeug durch Afrika bis nach Namibia zu fahren. Sie würden sich somit die Verschiffung sparen und wir hätten ein top ausgestattetes Fahrzeug für eine Reise durch Afrika. Es klang sehr verlockend, doch einige Punkte machten uns zögerlich. Da das Fahrzeug eine zulässige Gesamtmasse von über 3,5 Tonnen besitzt, gilt es als LKW. Also müsste einer von uns auf jeden Fall einen passenden Führerschein erwerben. Außerdem ist das Fahrzeug mit seinen 50 Jahren nicht mehr das jüngste und schluckt auf 100km an die 26l Diesel, was dementsprechend kostet. Doch die Idee ging uns nicht mehr aus den Köpfen und das Abenteuer reizte uns immer mehr. Also starteten wir mit zeitintensiver Planung und Organisation. Es wurde schnell klar, dass eine solche Reise nicht in einer Woche vorbereitet ist. Um zusätzlich unsere Reisekasse aufzustocken, begannen wir als Produktionshelfer zu arbeiten. Neben dem Schichtarbeiten hieß es, zusammen mit Familie Schmider den Truck wieder auf Vordermann zu bringen (mehr dazu unter der Kategorie ,,Unser Fahrzeug“), den C1 LKW Führerschein zu erlangen, sich gegen verschiedenste Erkrankungen zu impfen, eine Verschiffung für das Fahrzeug nach Afrika zu organisieren, verschiedenste Reiseführer zu studieren und so weiter…!

Es war anstrengender als erwartet und wir sind das ein oder andere Mal an unsere Grenzen geraten. Doch nun haben wir es geschafft und das Abenteuer kann beginnen.